Skip to main content

Kärcher OC3 Mobile Outdoor Cleaner Test

229,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 4. März 2021 16:01
Hersteller
Gerätetyp
Maximaler Druck5 bar
Fördermenge120 l/h
Reinigungsmittelkeine Angabe
Wassertank
Länge Hochdruckschlauch2.8 m
AkkuLithium-Ionen
Gewicht2.2 kg

Kärcher OC3 Mobile Outdoor Cleaner im Test

Der Kärcher OC3 ist ein handlicher und kompakter Outdoor Cleaner für alle, die eine mobile Reinigungsmöglichkeit für unterwegs benötigen. Unabhängig von einem Strom- und Wasseranschluss kann der kleine Kärcher überall eingesetzt werden. Wir haben das Gerät in unserem Kärcher OC3 Test etwas genauer unter die Lupe genommen.

Ersteindruck des Kärcher OC3

Bosch OC3 Mobile Outdoor Cleaner Kegelstrahldüse

Der Kärcher OC3 ist kleiner als zunächst erwartet und hat eine würfelartige Form. Der Würfel besteht aus insgesamt zwei Teilen. Der obere Teil ist ein abnehmbarer und transparenter Wassertank. Die Pistole und der zugehörige Schlauch verstecken sich im unteren Bereich des Gerätes. Das gefällt uns auf Anhieb sehr gut. So hat alles seinen Platz und ist immer aufgeräumt. Auch der OC3 bietet gewohnte Kärcher Qualität. Der Reiniger fühlt sich sehr stabil und wertig an. Genau das erwartet man auch von einem mobilen Outdoor Cleaner.

Lieferumfang und Ausstattung

Die Basis-Variante des Kärcher OC3 besteht aus dem Reiniger, dem abnehmbaren Wassertank, der Flachstrahldüse und dem Spiralschlauch. Ebenso mitgeliefert wird ein Adapter für den Gartenschlauchanschluss sowie ein passendes Ladekabel zum Aufladen des Akkus. Neben der Basis-Variante, gibt es noch drei weitere Ausstatungsvarianten. So kann das Basis-Gerät mit einer Bike-Box, einer Pet-Box oder einer Adventure-Box ergänzt werden.

Handhabung und Bedienung

Die Bedienung des Reinigers fällt relativ einfach aus. Zum Abnehmen des Wassertanks hebt man den Tragegriff nach oben und legt diesen nach vorne um. Das braucht am Anfang etwas Übung und Fingerspitzengefühl. Manchmal hakt es ein wenig an der ein oder anderen Stelle. Hat man diesen Schritt aber geschafft, kann man den Wassertank ganz einfach anheben. Da der Wassertank relativ flach ist und eine große Öffnung hat, lässt sich dieser auch ohne Probleme befüllen. Das Einsetzen des Wassertanks geht in umgekehrter Reihenfolge. Nur noch den Einschaltknopf betätigen, und schon kann es mit der ersten Reinigung losgehen. Der Anschluss für das Ladekabel befindet sich gut geschützt hinter einer Gummikappe.

Nur 2,2 kg bringt der Kärcher auf die Waage und seine Maße fallen mit 277 x 234 x 201 mm(L x B x H) recht handlich aus. Das Beauty-Case mancher Frauen ist da deutlich größer. Dank der kompakten Bauweise findet sich in jedem Kofferraum ausreichend Platz, um den Reiniger zu verstauen. Der Tragegriff ermöglicht ein einfaches Transportieren. All diese Eigenschaften machen den Kärcher OC3 zum idealen Begleiter für alle möglichen Outdoor-Erlebnisse, egal ob Camping, Wandern oder Radfahren.

YouTube video

Wasserzulauf und Anschlüsse

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie der Kärcher Outdoor Cleaner mit Wasser versorgt werden kann. Die offensichtlichste Variante ist der mitgelieferte Wassertank. Dieser fasst ein Volumen von insgesamt 4 Litern. Zu beachten ist aber, dass man nur sauberes und klares Wasser in den Tank befüllt. Andernfalls kann es zur Beschädigung des Reinigers führen. Wem die 4 Liter Tankvolumen zu wenig sind, der kann auf den optional verfügbaren Ansaugschlauch* zurückgreifen. Damit kann der OC3 das Wasser aus einer beliebigen Quelle ansaugen, wie z. B. aus einem Eimer. Der Ansaugschlauch verfügt über einen Wasserfilter, um Schmutz und Verunreinigungen aus dem Wasser zu filtern.

Reinigungsleistung des Kärcher Outdoor Cleaner

Wer beim Kärcher OC3 Mobile Outdoor Cleaner die Leistung eines Hochdruckreinigers erwartet, wird leider enttäuscht werden. Bei dem Gerät handelt es sich nämlich um einen Niederdruckreiniger, der mit einem Wasserdruck von lediglich 5 bar arbeitet. 120 l/h pumpt der Reiniger durch die Leitung. Nach ca. 2 Minuten ist der 4 Liter große Wassertank bereits wieder leer. Eine Tankfüllung reicht aber aus, um ein Mountainbike vom Dreck der letzten Ausfahrt zu befreien. Oder einfach und schnell die Wanderschuhe direkt nach der Bergtour wieder säubern, bevor es mit dem Auto wieder zurück nach Hause geht. Der Dreck bleibt somit Vorort. Der Kärcher OC3 ist der mobile Gartenschlauch für unterwegs, überall dort einsetzbar, wo es keinen Wasseranschluss gibt.

Zugabe von Reinigungsmittel

Bosch OC3 Mobile Outdoor Cleaner Reinigungsmittel

Leider bietet der Kärcher OC3 weder einen Behälter für Reinigungsmittel, noch einen entsprechenden Ansaugschlauch. Warum nicht aber einfach das Reinigungsmittel mit in den Wassertank füllen? Das klingt doch so schön einfach. Leider warnt Kärcher ausdrücklich davor, das zu tun. Daher bleibt einem nur, das Reinigungsmittel mit Hilfe einer Sprühflasche im Vorfeld aufzutragen.

Akku

Zum Einsatz kommt ein 6 V starker Lithium-Ionen Akku. Dieser hat genügend Leistung für ca. 15 Minuten Dauerbetrieb. Bevor also der Akku schlapp macht, ist der Wassertank schon längst leer. Leider ist der Akku fest verbaut und kann nicht einfach ausgetauscht werden, wenn dieser leer ist. Der OC3 muss dann wieder ans Ladekabel. Während des Ladevorgangs kann der Reiniger auch nicht verwendet werden. Es geht nur entweder oder. Ca. 3 Stunden dauert es, bis der Akku wieder vollständig geladen und einsatzbereit ist.

Erweitertes Zubehör für den Kärcher OC3

Bosch OC3 Mobile Outdoor Cleaner Universalbürste

Wie schon zu Beginn erwähnt, gibt es drei Erweiterungsboxen. Diese bestehen immer aus einer Zubehörbox, die einfach an den OC3 unten angeklippst werden kann. Je nachdem für welche Box man sich entscheidet, erhält man unterschiedliche Aufsätze und Zubehörartikel. Die Pet-Box* beinhaltet eine Kegelstrahldüse, ein Mikrofasterhandtuch und eine Fellreinigungsbürste. Mit der Bike-Box* bekommt man eine Unversalbürste, ein Mikrofasertuch sowie ein Reinigungsmittel für Fahrräder in einer Sprühflasche. Zu guter letzt gibt es noch die Adventure-Box*. Diese beinhaltet eine Universalbürste und einen Ansaugschlauch. Ein weiteres nützliches Utensil ist der KFZ-Adapter*. Damit kann der Kärcher OC3 am Zigarettenanzünder des Autos geladen werden. Die praktische Punktstrahldüse* eignet sich besonders für die gezielte Reinigung von Details und schmalen Zwischenräumen sowie das Entfernen von etwas hartnäckigeren Verschmutzungen.

Fazit

Klein aber fein. Damit lässt sich der Kärcher OC3 Mobile Outdoor Cleaner recht treffend beschreiben. Die Leistung des Niederdruckreinigers löst zwar keine ungewollten Rückstöße bei der Spritzpistole aus, reicht aber allemal für die alltäglichen Reinigungsarbeiten im Outdoor-Bereich. Durch die kompakte Bauweise ist der OC3 unglaublich flexibel. Über die wenigen Kritikpunkte kann man gut hinweg sehen. Dafür erhält man ein qualitativ hochwertiges und handliches Gerät, mit dem man viel Freude haben kann.



Gesamtbewertung

80%

"Der mobile Gartenschlauch für deine Outdoor-Abenteuer"

Leistung
70%
Bedienung
80%
Funktionsumfang
80%
Ausstattung
90%
Laufzeit
80%




229,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 4. März 2021 16:01