Skip to main content

Makita DUC353Z Test

239,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 4. März 2021 21:01
Hersteller
Gerätetyp
Schwertlänge35 cm
Kettengeschwindigkeit20 m/s
Akku2 x 18V, Lithium-Ionen
Öltank200 ml
Gewicht5.2 kg

Makita DUC353Z im Test

Nicht ganz so kompakt, dafür mit mehr Leistung überzeugt die Makita DUC353Z. Ausgestattet mit zwei 18V Akkus bietet dieses Model von Makita nochmals mehr Kraft als die DUC254Z. Damit sind auch dickere Äste und Stämme kein Problem mehr. Was uns besonders gefallen hat, erzählen wir dir in unserem Makita DUC353Z Test.

Makita DUC 353 Z Test Ersteindruck

Makita DUC353T Akku-Kettensäge

Wie erwartet macht auch die DUC353Z einen sehr robusten eindruck. Das Gehäuse besteht aus einem stabilen Hartkunststoff. Alles wirkt sehr wertig und alles andere als billig. Letzteres ist die Akku-Kettensäge nämlich nicht. Lediglich der Spannverschluss für die Kettenradabdeckung fällt etwas aus der Reihe. Dieser wirkt etwas fragil und kann qualitativ nicht mit dem Rest der Kettensäge mithalten. Positiv fällt auch das Gewicht auf. Trotz zwei Akkus wiegt die Kettensäge lediglich 5,2 kg. Das verspricht ein entspanntes Arbeiten.

Ausstattung

Bei der DUC353Z kommt die Extreme Protection Technology zum Einsatz. Dadurch ist die Kettensäge vor Schmutz- und Spritzwasser geschützt. Angetrieben wird die Makita von einem bürstenlosen 36V Elektromotor. Die Montage des Schwertes und der Kette erfolgt praktischerweise ohne Werkzeug. Die Kettenradabdeckung lässt sich durch ein einfaches Öffnen des seitlichen Spannverschlusses abnehmen. Das Spannen der Kette ist ebenso werkzeuglos möglich. Die Schmierung der Kette passiert automatisch während des Betriebes. In dem Ölbehälter findet sich Platz für insgesamt 200 ml Kettenöl. Die Fördermenge der Ölpumpe wird über eine Einstellschraube reguliert. Ebenso vorhanden ist ein Krallenanschlag.

YouTube video

Handhabung

Das geringe Gewicht hatten wir ja bereits schon zu Beginn unseres Tests angesprochen. Die 5,2 kg schwere Kettensäge lässt sich dadurch sehr komfortabel führen. Längere Arbeitseinsätze sind somit auch kein Problem. Für einen sicheren Halt sorgt der gummierte Griff. Generell liegt die Makita DUC353Z sehr gut in der Hand. Das liegt vor allem an der guten Balance. Erreicht wird diese unter anderem durch die seitlich angebrachten Akkus. Somit ist das Gewicht optimal verteilt. Die Inbetriebnahme ist ebenso denkbar einfach. Zum Einschalten der Akku-Kettensäge betätigt man lediglich den oben am Handgriff angebrachte Schalter. Dann kann die Sägerei auch schon beginnen.

Schnittleistung

Makita DUC353Z Akku-Kettensäge

Bis zu 30 cm dicke Äste und Stämme können mir der Makita Akku-Kettensäge verarbeitet werden. Erst dann kommt das 35 cm lange Kettenschwert an seine Grenzen. Die Kettengeschwindigkeit von 20 m/s verspricht einen raschen Arbeitsvortschritt und die DUC353Z überzeugt hier auf ganzer Linie. Die Kettensäge gleitet förmlich durch das Holz, und das ohne viel Druck. Man muss die Makita Akku-Kettensäge einfach arbeiten lassen. Übertreibt man es nämlich mit dem Druck, neigt die Kettensäge zum Blockieren. selbst härteres Holz stellt keine größere Herausforderung dar. Auch hier kämpft sich die Makita DUC353Z tapfer bis zum Sieg.

Sicherheit

In Punkto Sicherheit hat Makita an alles gedacht. Die Akku-Kettensäge verfügt über eine Einschaltsperre. Diese befindet sich auf der Oberseite des hinteren Handgriffes. Nur wenn man die Einschaltsperre drück, lässt sich auch der Gasgriff betätigen. Der vordere Handschutz ist auch zugleich der Auslöser für die Kettenbremse und schützt vor schweren Verletzungen bei einem Rückschlag.

Makita DUC353Z Akku

Für den Betrieb werden zwei 18V Akkus* benötigt. Die Akkus sind übrigens mit anderen 18V Geräten von Makita kompatibel. Wir empfehlen auch ein passendes Doppelladegerät* zu verwenden. Damit können zwei Akkus gleichzeitig geladen werden. Wie lange man mit einer Akkuladung arbeiten kann, ist Abhängig von der Kapazität der Akkus und dem zu verarbeitenden Holz. Daher können wir an der Stelle keine zuverlässige Aussage treffen. Generell sind aber Akkus mit einer Kapazität von mindestens 3 Ah sinnvoll. Damit ist dann eine Schneidezeit von bis zu 25 Minuten drin.

Fazit

Die Makita DUC353Z ist eine handliche und leistungsstarke Akku-Kettensäge für den ambitionierten Gärtner. Sie bietet genug Leistung für alle alltäglichen Aufgaben rund um Haus und Garten, wie z. B. das Entasten und Zuschneiden von Bäumen oder das Aufbereiten von Kaminholz. Qualitativ gibt es bis auf den Spannverschluss für die Kettenradabdeckung nichts zu meckern. Auch in Bezug auf die Sicherheit lässt die Säge keine Wünsche offen. In Summe erhält man ein tolles Gesamtpaket, das aber auch seinen Preis hat.



Gesamtbewertung

92%

"Handlich und kraftvoll für den ambitionierten Gärtner"

Leistung
100%
Verarbeitung
90%
Bedienung
90%
Schnittergebnis
90%
Sicherheit
90%




239,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 4. März 2021 21:01